Das Leben ist eine Schachtel Pralinen, man weiß nie was man kriegt. Aber mit einem Glas guten Whisky wird es noch besser.

So oder so ähnlich würde ich mein Leben derzeit beschreiben. Ich hätte nie gedacht, dass die unscheinbare Praline mit der unscheinbaren Prägung 2015 auf der Unterseite so gehaltvoll sein könnte. Aber man weiß eben nie was man bekommt.

Vor kurzem Stand ich in der Nachmittagssonne auf den Stufen vor der Kirche Sacre Coeur, vor mir die Stadt Paris, ausgebreitet bis zum Horizont und weiter, dazu knapp 40 Grad Celsius und ich kann die verschiedenen Sprachen der Touristen kaum zählen. Am Abend renne ich durch einen kleinen Park und mache eine Wasserschlacht mit A. und N. und werde dabei von C. ausgelacht. Käse und Rotwein – wir sind französischer als das Klischee selbst – und plötzlich taucht ein Freund von A. auf, und statt uns wie gebeten nur einen Korkenzieher mitzubringen, den A. leider vergessen hatte, bringt er mal eben nen Karton Rotweingläser mit: Man könne ja nicht einfach so wie deutsche Barbaren aus Plastikbechern Rotwein trinken. Wir lachen uns schlapp und genießen. Urlaub eben.
Paris ist zu viel für nur einen Blogpost. nur soviel: Viel zu verdauen und einfach 5 perfekte Tage!

Ich sitze gerade auf dem Sofa und im Schlafzimmer stehen 10 Umzugskartons in der Ecke, ich mache Haufen mit Dingen, die ich wegwerfe, mit Dingen, die ich verschenke, mit Dingen, die ich verkaufe und manche Dinge packe in in den Karton, der bei meinen Eltern sicher bis zur Rückkehr verwahrt wird.

Auf meinem Schreibtisch liegen 200 Seiten Papier, am Sonntag geht’s nach Frankfurt, noch eine Nacht in’s Hotel, und am Montag früh dann auf’s Konsulat. Mein Visum ist dank Papa Microsoft ein absoluter No-Brainer, C.’s Visum ist eigentlich ein auch einer. Wir sind ja fest zusammen, und durch mein Gehalt in Amerika sind wir – so sagte uns die Visa-Beraterin – ein absolut unproblematischer Fall. Dennoch besteht die minimale Möglichkeit, dass ihr Visum abgelehnt wird. Drückt uns also die Daumen!

Letzten Endes ist alles gerade eine Mischung aus:
Nimm die Praline, solange die Schachtel offen ist, und du wirst sehen, was du bekommst. Wann es nach Amerika nun losgeht? Keine Ahnung. Wird es schwierig sein, für C. ein Visum zu bekommen? Keine Ahnung. Wird beim Um- und Auszug alles glatt gehen? Keine Ahnung. Fest steht: Es sind Schokopralinen und dazu passt ein Glas Whisky aus Woodinville.