Ich sitze auf der Couch und horche. In der Küche werden Zwiebeln geschält. Im Wohnzimmer läuft Frozen. Kastanien werden geschält. Klackklackklack, Häckelgeräusche. Ich blättere im 8. Band des Sandmans um, nippe am Rotwein – Cannstatter Zuckerle.
Ich spüre das Echo von 2015 und die ersten Klänge von 2016 Mischen sich auch schon rein. Was für ein Song! Was für ein Jahr! Vielleicht gibt es noch einen Recap-Post, mal sehen.
Nochmal ein Schluck Rotwein. Gerade habe ich das erste Mal seit ewig eine Esskastanie gegessen. Ich kann es mir nicht anders vorstellen, dieser Moment jetzt, eine Mischung aus den verrückten, vergangenen Momenten, die letztendlich eine Folge von allem Erlebten davor sind, dem Jetzt und dann allem, was 2016 für mich bereit halten wird.

Eben einer dieser Momente zum Durchatmen. Das nennt man wohl Besinnlichkeit. =)

Schöne Feiertage/Weihnachten euch allen. Genießt es. Wir lesen, sehen, hören oder treffen uns hoffentlich bald.
<3
Euer
Benjamin

PS: das neue Album von ASP ist der Hammer. Und sehr passend, auch wenn ich das Gefühl habe, dass ich ein paar Kapitel weiter bin als das Album. =)